BEVBE LITERATUR

Warum sind Strassenbeläge in Beton die Beste aller Lösungen? Was zeichnet ihre Qualität, Wirtschaftlichkeit, Verkehrssicherheit und Umweltverträglichkeit aus? Erfahren Sie mehr, hier im Literatur Archiv von BEVBE.



 

Ein rundes, helles Jubiläum
Verkehrskreisel müssen höhere Belastungen aushalten als normale Strassen. Beim Kreiselbau wird deshalb der dunkle Asphalt mehr und mehr vom hellen, stabileren Beton verdrängt. Vor Kurzem konnte der Kanton Aargau den 100. Schweizer Betonkreisel einweihen. Beim Autobahnbau hält das Bundesamt für Strassen (Astra) unverständlicherweise noch immer am Asphalt fest. Von Ben Kron, Baublatt April 2011.
>> download PDF

 

Der Kreisel mit der Betonfahrbahn hat Vorteile
Zunehmend setzt sich die Erkenntnis durch, dass Betonfahrbahnen in Kreiseln eine zweckmässige und kostengünstige, aber vor allem eine dauerhafte Lösung darstellen. Betonfahrbahnen sind absolut verformungsfest und garantieren eine sehr lange Nutzungsdauer mit geringem Instandsetzungsbedarf. Rolf Werner Dipl. Bauing. HTL/STV, Schweizer Gemeinde 10/2007.
>> download PDF

 

Haben Betonstrassen in der Schweiz eine Zukunft?
Rolf Werner, Berater und Experte für Verkehrsflächen in Beton, bezeichnet sich selbst als „Exot”. Denn er ist der einzige Fachmann in der Schweiz, der in Bezug auf den Beton nirgendwo eingebunden ist, sondern als unabhängiger Experte arbeitet. Seine Kunden sind der Bund, Kantone, Städte, Gemeinden und Private. Wo immer ein Betonkreisel oder eine Betonstrasse gebaut wird, ist Rolf Werner der Fachmann für diesen Baustoff. Roland Beck, Baustelle 9/2007.
>> download PDF

 

Kombinierte Beläge für Langzeitverhalten:
Referat von Rolf Werner am Journee Technique LAVOC Lausanne.
>> download PDF

 

Kreisel mit Betonfahrnahnen
Verkehrsknoten mit Rundverkehr werden nicht wie in Deutschland „Kreisverkehr', sondern „Kreisel” genannt. Seit Ende des letzten Jahrhunderts werden solche in der Schweiz gebaut. Sie sind sehr beliebt und erfüllen auch die an sie gestellten Anforderungen: Die Verbesserung der Verkehrszirkulation im Knoten. Rolf Werner, Griffig 2/2007.
>> download PDF

 

Bau von Verkehrskreiseln in der Schweiz – Erfahrungen aus der Schweiz
Seit Anfang der 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts werden in der Schweiz Kreisel gebaut. Sie erfreuen sich grosser Beliebtheit und erfüllen in den meisten Fällen auch die an sie gestellten Anforderungen: Verbesserung der Verkehrssicherheit und Erhöhung der Leistungsfähigkeit in einem Verkehrsknoten. Rolf Werner dipl. Bauing. HTL/STV, Beton+Zement 2-2007.
>> download PDF

 

Whitetopping – die weisse Alternative zur Sanierung von Asphaltbelägen
Bei Einhaltung der Regelbauweisen nach RSTO lassen sich nicht alle eintretenden Strassenschäden an Asphaltstraßen wirtschaftlich mit ausreichender Nutzungsdauer sanieren, insbesondere wenn es um vorübergehende Lösungen bis zu einer Generalinstandsetzung bzw. kompletten Strassenerneuerung geht. Im internationalen Rahmen wendet man deshalb seit einigen Jahren eine besondere Lösung an. Rolf Werner, Reinhard Glatte, VSVI Sachsen 2006.
>> download PDF

 

Bau von Verkehrskreiseln aus Beton - Erfahrungen aus der Schweiz
Seit Anfang der 90-er Jahre des letzten Jahrhunderts werden in der Schweiz Kreisel gebaut. Sie erfreuen sich grosser Beliebtheit und erfüllen in den meisten Fällen auch die an sie gestellten Anforderungen: Die Verbesserung der Verkehrssicherheit und Erhöhung der Leistungsfähigkeit in einem Verkehrsknoten. Kreiselfahrbahnen mit Betondecken haben nebst ihrer langen Nutzungsdauer auch einen optischen Effekt, denn sie heben sich in vorteilhafter Weise vom Asphaltbelag ab. Dipl. Ing. Rolf Werner, Referat Beton Seminar Gemmersheim, Mai 2006.
>> download PDF

 

Beton auf Asphalt
Whitetopping ist ein so genannter Komposit-Fahrbahnbelag aus Asphalt und Beton. Traditionell versteht man unter Kompositbelägen Aufbauten, bei welchen auf einen Betonbelag eine relativ dünne Asphaltschicht zu liegen kommt. Beim Whitetopping ist es umgekehrt: Auf dem Asphaltbelag wird eine dünne Betondecke eingebaut. Durch die Verbundwirkung werden die Vorzüge von unverformbarem Beton mit flexiblem Asphalt ideal kombiniert. Eine einfache, wirtschaftliche und rasch realisierbare Methode. Dipl. Ing. Rolf Werner, Baublatt Nr. 45, 7. Juni 2006.
>> download PDF

 

Kreiselfahrbahnen in Beton - Positive Erfahrungen in der Schweiz
Innerhalb weniger Jahre hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Verkehrsflächen in Beton auf Kreiseln eine sinnvolle, kostengünstige und dauerhafte Lösung darstellen.
>> download PDF

 

Betonbelagsbau in der Schweiz - Ein Blick zurück in die Zukunft
Mit dem Aufkommen von Autos und Lastwagen Anfang 1900 begann in der Schweiz der eigentliche Bau von Strassenbelägen. Vorhandene Strassen mussten verstärkt und staubfrei gemacht werden.
>> download PDF

 

Betonstrassepraxis - Der Leitfaden für den Betonbelagsbau
Die Holcim (Schweiz) AG hat es sich zum Anliegen gemacht, die bestehenden Erfahrungen im praktischen Bau von Betonstrassen mit den gültigen Normen zu vereinen und in Form des vorliegenden Leitfadens allen in diesem Bereich tätigen Fachleuten zugänglich zu machen. Die "Betonstrassenpraxis" will eine möglichst brauchbare Hilfe im Alltag liefern. Zudem finden sich weitere Hinweise zu Anwendungen von Betonbauten im Verkehrswesen
>> download PDF

 

Betonfahrbahnen in Tunnels
Tunnels sollten unter grösstmöglichen Sicherheitsaspekten geplant und gebaut werden. Zur Tunnelsicherheit beitragen können Fahrbahnbeläge in Beton. Denn: Beton brennt nicht und entwickelt keine giftigen Gase.
>> download PDF

 

Betonstrassenbau in der Schweiz
Der Betonstrassenbau hat in der Schweiz eine lange Tradition. Die Erfahrungen mit den über 30 jährigen Betonbelägen haben dazu geführt, dass momentan keine Nationalstrassen mit einem Betonbelag ausgeführt wurden.
>> download PDF

 

Einbau von Fahrbahndecken im Strassenbau
Eine Gruppe von Schweizer Strassenbaufachleuten informierte sich im Juli in Österreich über den aktuellen Stand des Betonstrassenbaus in unserem Nachbarland.
>> download PDF

 

Erster Betonkreisel der Schweiz
Ein verlängertes Wochenende reicht aus, um einen Kreisel komplett zu sanieren. Diesen Beweis traten die Verantwortlichen am letztenn Wochenende in Rümlang ZH an. Asphaltbelag wich widerstandsfähigem Beton.
>> download PDF

 

Instandsetzung und Verstärkung von Betonfahrbahnen mit Asphaltbelägen
Im Rahmen der Forschungsarbeiten sind Erfahrungen über das Verhalten von Fahrbahnen gesammelt worden, bei denen die Betondecke durch Asphaltbeläge instandgesetzt und verstärkt worden ist.
>> download PDF

 

Neue Betondecken aus Betonrecyclingmaterial
Ziel des Forschungsprojektes war es, die Eignung von Betonbelagsabbruch für die Herstellung von neuen Betondecken zu prüfen, Dosierungsanleitungen (Rezepturen) zu erarbeiten, sowie Richtlinien für den Einbau zu formulieren.
>> download PDF

 

Management der Strassenerhaltung (MSE)
Die Forschungsarbeiten hatten zum Ziel, als Ergänzung zum Forschungsauftrag 15/93 Hilfsmodelle für die Planung der Erhaltungsmassnahmen an Betonstrassen zu entwickeln.
>> download PDF

 

Frühfeste Betone für stark genutzte Verkehrsflächen
Bei der Instandsetzung stark frequentierter Verkehrsflächen wie Autobahnen, Bushaltestellen oder Flugzeugpisten müssen die Sperrzeiten möglichst kurz sein. Voraussetzung ist, dass sich die verwendeten Materialien zügig einbauen lassen und rasch die erforderliche Festigkeit erreichen. Solche Materialien gibt es.
>> download PDF

 

Gesamterneuerungen von Autobahnen in der Beton-Bauweise
Eine von der Betonstrassen AG Wildegg organisierte Besichtigung von zwei Bundesautobahnen in Niedersachsen (D) führte zu den Strecken A7 (Hamburg - Hannover) und der Bundesautobahn A1 (Bremen - Osnabrück).
>> download PDF

 

Instandsetzung und Verstärkung von Betonfahrbahnen mit Asphaltbelägen in der Schweiz
Die hier erläuterte Forschungsarbeit zeigt anhand von 31 untersuchten Strecken in der Schweiz, dass bei geeigneter Wahl der Massnahme Instandsetzungsintervalle von 20-25 Jahre möglich sind.
>> download PDF

 

Kombinierte Beläge
Unter dem Begriff "Kombinierte Beläge" versteht man in der Schweiz einen Belagsaufbau bestehend aus einem durchlaufend bewehrten Betonbelag als Tragschicht und einem Asphaltbelag als Deckschicht.
>> download PDF

 

Kreiselfahrbahnen in Beton
Kreiselfahrbahnen - ein Thema, das ausschliesslich mit Schwarzbelag zu lösen ist. Glaubt man zumindest. Es gibt aber viele sehr gute Gründe, auf Konstruktionen in Beton umzustellen.
>> download PDF

 

Von lauten zu leisen Betonstrassen
Beton Belagsoberflächen werden heute standardmässig lärmmindernd hergestellt.
>> download PDF

 

Moderner Betonstrassenbau
Betondecken erfüllen auf Autobahnen die aus dem Schwerverkehr resultierenden hohen Anforderungen. Dies bestätigen sowohl Erharungen in Deutschland und Österreich als auch in der Schweiz (Betonstrassen der 3. Generation).
>> download PDF

 

Betonspuren ersetzen voll bewehrte Güterwege
Auf Güterwege kann auch im Berggebiet bei der Erschliessung land- und forstwirtschaftlich genutzter Gebiete nicht verzichtet werden. Betonspurwege sind eine umweltschonende Version der Güterwege, bei der nur ein Teil der Wegfläche mit einem Belag versehen wird. Sie gewinnen in der Schweiz zunehmend an Popularität.
>> download PDF